Get Adobe Flash player

Geschichtliche Entwicklung

1956 grĂŒndete der Steinmetzmeister German Gresser das Unternehmen Gresser mit zwei außergewöhnlichen GerĂ€ten, nĂ€mlich einem mechanischen SchnellmessgerĂ€t fĂŒr die Natursteinindustrie und einem LichtgerĂ€t zur Schnittanzeige, dem VorlĂ€ufer des heutigen Lasers. Mit dem Schnellmessgerät konnte Steinmaterial millimetergenau abgesägt werden. Dieses Messgerät bekam eine Silbermedaille auf der Weltausstellung 1958 in Brüssel. Mit den Jahren wurde von Gresser das mechanische Messgerät durch elektronisch digitale Messgeräte und das Lichtgerät durch Laser ersetzt. Mit diesen Geräten ist die Firma Gresser bis zum heutigen Tage über die Grenzen hinaus bekannt geworden.

Als drittes Standbein wurden medizinische Laser aufgenommen, die hauptsächlich in der Dermatologie, Zahnheilkunde und Kosmetik Anwendung finden.

Nach dem Tode von Steinmetzmeister German Gresser trat Dipl.-Kfm. Joachim MĂŒller in das Unternehmen ein und vertritt die Marke Gresser Laser bis heute.

Gresser-Positionslaser werden in den unterschiedlichsten Industriebereichen von kleinsten Diodenlasern mit roter Linie bis hin zum stärksten diodengepumpten Festkörperlaser mit grüner Linie eingesetzt. Sie sind die Lösungen bei vielen Problemstellungen, wo qualitativ hochwertige Präzision gefragt ist. Gresser-Laser sind einfach zu handhaben und zeichnen sich durch hohe Qualität mit gutem Kosten/Nutzen-Verhältnis aus. Gresser-Laser finden in allen Industriezweigen Anwendung, mit spezifischer Ausrichtung hin zur Naturstein- und Holzindustrie durch eigens dafür entwickelte Laser.

Gresser-Laser GLR 650/16 Drucken